Erster Kongress der Griechischen Gesellschaft für Germanistische Studien

Erster Kongress der Griechischen Gesellschaft für Germanistische Studien

Turns und kein Ende: Aktuelle Tendenzen in Germanistik und Komparatistik

Athen, 09.12. 2015 -12.12.2015

Programm: http://www.germanisten-gr.gr/files/Athen1_Programm.pdf

Advertisements

2. Didaktik-Tagung der Abteilung für Deutsche Sprache und Philologie der Aristoteles Universität Thessaloniki

2. Didaktik-Tagung der Abteilung für Deutsche Sprache und Philologie der Aristoteles Universität Thessaloniki

Videos:

http://daf-praktikum.del.auth.gr/index.php/ekdhloseis/2h-hmerida-didaktikis-2014/85-ekdhloseis/117-video-2hs-hmeridas-didaktikis

1. Didaktik-Tagung der Abteilung für Deutsche Sprache und Philologie der Aristoteles Universität Thessaloniki

1. Didaktik-Tagung der Abteilung für Deutsche Sprache und Philologie der Aristoteles Universität Thessaloniki

Videos:
http://daf-praktikum.del.auth.gr/index.php/ekdhloseis/1h-hmerida-didaktikis-2013/115-video-1hs-hmeridas-didaktikis

3. Didaktik-Tagung der Abteilung für Deutsche Sprache und Philologie der Aristoteles Universität Thessaloniki

3. Didaktik-Tagung der Abteilung für Deutsche Sprache und Philologie der Aristoteles Universität Thessaloniki

Thema: „Handeln in der Fremdsprache“

am Samstag, den 06.06.2015, 10.00 – 16.00 Uhr, Hörsaal 1 des Gebäudes des KE.D.E.A.

Programm: http://daf-praktikum.del.auth.gr/files/Programma_3ns_Hmeridas_Didaktikis_tis_Germanikis-6.6.2015.pdf

Anmeldung zur Tagung: http://daf-praktikum.del.auth.gr/index.php/3h-hmerida-didaktikis-dilosi

Vortrag von Prof. Dr. Anthi Wiedenmayer (Aristoteles Universität Thessaloniki) zum Thema: „Übersetzen? Ja, gelegentlich schon“

Vortrag von Prof. Dr. Anthi Wiedenmayer (Aristoteles Universität Thessaloniki) zum Thema: „Übersetzen? Ja, gelegentlich schon“

Ein hermeneutischer Versuch der Rezeption griechischer Literatur in Deutschland“ im Rahmen der Veranstaltung „Verstehen helfen: von Übersetzung, Edition und Förderung einer peripheren Literatur in Deutschland“ (15. Dezember 2014).

Der lange Schatten der klassischen Antike und der tanzende Zorbas – das sind die beiden Pole, zwischen denen die Übersetzungswissenschaftlerin Anthi Wiedenmayer die deutsche Rezeption der neugriechischen Literatur vom Philhellenismus bis zur Frankfurter Buchmesse 2001 verortet. Ihre Beobachtungen zur griechisch-deutschen Übersetzungsgeschichte gehen dabei von der Frage aus, warum die neugriechische Literatur trotz der griechischen Diaspora-Tradition im Status einer peripheren Literatur geblieben ist.

https://www.youtube.com/watch?v=03Gx-4n74_g&app=desktop

Präsentation: „Edmodo. Eine geschützte Lernumgebung“

Präsentation: „Edmodo. Eine geschützte Lernumgebung“

Präsentation der DaF-Lehrerin Kyriaki Sismanidou im Rahmen der ersten Tagung zu Digitalen Medien und DaF-Unterricht

https://www.youtube.com/watch?v=9boGM3UnjQw